Pilates

Pilates ist ein sanftes, ganzheitliches Training, welches aber nicht anstrengungsfrei¬†ist. Jede Pilates-√úbung bezieht den ganzen K√∂rper mit ein, vom Scheitel bis zu den Zehenspitzen. Anders als beim klassischen Krafttraining, werden die Muskeln nicht isoliert voneinander trainiert und ausgebildet. Vor allem wird die tiefe, kurze Haltungs-Muskulatur gest√§rkt, welche uns eine kraftvolle Haltung gibt. Es ist auch ein ideales Aufbautraining f√ľr Personen mit R√ľckenbeschwerden.
Aus meiner eigenen Erfahrung k√∂nnen die Prinzipien von Pilates in allen Sportarten sowie im Alltag sehr gut angewendet werden. Oder anders ausgedr√ľckt: Das Pilates-Training ist eine tolle Basis f√ľr den Alltag und Sport allgemein und ist sowohl f√ľr Mann wie Frau geeignet!

Pilates die Grundprinzipien

Atmung:
Schafft einen eigenen, regelmässigen  Übungsrhythmus

Bewegungsfluss:
Die √úbungen und der Kreislauf fliesst

Konzentration:
Gute, auf den Körper konzentrierte Übungen erfrischen und  entspannen den Geist

Körperzentrum:
Das Zusammenspiel von Bauch-, R√ľcken- und Beckenbodenmuskulatur sorgt f√ľr ein starkes¬†K√∂rperzentrum, eine gute Haltung und anmutige Bewegung

Präzision:
Die Pr√§zision einer einzelnen Bewegung bringt mehr¬†als zehn schlecht durchgef√ľhrte Bewegungen

Stundeninhalt:           Pilates

Allgemein:
Meine Achtsamkeit liegt immer wieder bei der K√∂rperhaltung und √Ėkonomie der einzelnen Bewegungsausf√ľhrung
Aufwärmen/Einstimmen:
Tänzerische Gymnastik mit Musik begleitet
Der Körper (Muskeln, Bänder, Sehnen und Gelenke) wird auf die bevorstehende Belastung vorbereitet und der Herz-Kreislauf angeregt. Die Gedanken können sich dadurch vom Alltag und der Arbeit lösen
Bewegungstraining:
Spezifisches Training zu einem K√∂rperthema, wie z.B. F√ľsse, Becken, Wirbels√§ule, Nacken, usw., mit Einbezug der Methode der Spiraldynamik¬ģ (
Ausdauer, Koordination, Körperwahrnehmung)
Pilates:

  • Pilates-√úbungen: Kraft und Beweglichkeit f√∂rdern
  • Pilates-Flow: verschiedene √úbungen in einem fliessenden Ablauf
  • Pilates-Prinzipien: erlernen, sp√ľren und verinnerlichen

Ausklang:
Dehnen, Entspannungsformen, Atemtechniken, d
ie Gedanken auf den eigenen Körper lenken