In Bewegung bleiben

In meine Unterrichtstunden fliesst immer ein vertieftes Bewegungsthema ein, welches ich im Unterricht √ľber 3-5 Wochen anwende. Die Wahl des K√∂rperthemas entsteht aus meinen Weiterbildungen, eigenen Bewegungserfahrungen, dem Alltag und aus Bewegungsthemen von meinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die n√§chsten Wochen werde ich die Aufmerksamkeit und Bewegungsarbeit in den Unterrichtsstunden auf die Beckenaufrichtung legen.

Das Leben ist wie Fahrradfahren. Um die Balance zu halten, musst Du in Bewegung bleiben.
Albert Einstein

Beckenaufrichtung: Das Becken steht im Zentrum von unserem K√∂rper und bildet auch unseren K√∂rperschwerpunkt. √úber diese zentrale Position verl√§uft die Steuerung und Bewegung in den Oberk√∂rper, wie Wirbels√§ule-Rumpf-Schultern-Arme-Kopf. Dazu auch auf die H√ľfte, Beine und F√ľsse. Eine zentrierte Beckenstellung und H√ľftstreckung ist daher von zentraler und wichtiger Bedeutung! Die H√ľftstreckung kann als Lebenswerk gesehen werden.¬† ¬†